Zeitschrift für Literatur in Franken

Ausgabe 2021/2022

DINA A5, 140 Seiten, 5,00 €

 

www.kultur-nord.org

 

Frühlingsahnen

 

Anzeichen sind da. Blasse Sonne, Märzwind und Föhn. Länger werdende Tage. Schneeschmelze im Tal und Wetterlagen, die lange nicht dagewesen, doch herbeigesehnt. Da sind tropfende Eiszapfen von den Dachrinnen. Schneereste an Nordhängen und Schneehaufen, verdreckte, neben Räumfahrzeugen außer Dienst. Braune Straßenböschungen grün meliert. Schneeglöckchen und Krokusse und die Luft voll Vogelgezwitscher. Überall Stare im Hochzeitsfrack. Futterhäuschen verwaist und Vogelnester frisch besiedelt. Das sind die Vorboten des Frühlings.

Mehr davon liegen in der Luft. Blütenstaub und Birkenpollen und Sporen. Da sind Pferde-, Hunde- und Katzenhaare und die Härchen von gelüfteten Plüschdecken. Der Flaum auf deiner Pfirsichhaut ist da, die blonden Haare, die dein Gesicht umrahmen, der dunkle Wimpernkranz um deine Augen, der Bogen deiner Brauen. Der Wunsch nach Küsslippen und Streichelhaut. Palmkätzchen dürfen ihren Pelz behalten, Schafe müssen Haare lassen. Ebenso der Marder, denn der Märzhase braucht Pinsel für die Ostermalerei. Der erste Zitronenfalter verbreitet die frohe Botschaft ...

(Auszug)

 

 

 

<  zurück