Rezension von Beate Loddenkötter

 

Kaum beginnt er, ist er auch schon wieder vorbei, der Spaß mit Paul und Emma, seiner Kätzin. Gut 40 Seiten und viele wirklich schöne Illustrationen sind eine wirkliche Freude: Es fängt ganz harmlos an ...

 

weiterlesen . . .


... Da meldet sich Skype mit seinem hartnäckigen Klingelton und dem Schriftzug: Mama ruft an. Bitte nicht! Danica rollt die Augen. Typisch Mum! Hat Flugpause in San Francisco und nichts Besseres zu tun, als ein Mutter-Tochter-Gespräch vom Zaun zu brechen, Kind, wir müssen reden, es ist wichtig, lass dir erklären ...

 

weiterlesen . . .


In der Farbe des Windes

... Der Mann folgt der Fährte, die der Hengst in die unberührte Sandfläche steppt, eine Naht aus Hufabdrücken, zwischendurch hebt er den Kopf, um die Umgebung abzusuchen. Hie und da wähnt er den Windfarbenen knapp vor sich, bei genauerem Hinsehen ist er verschwunden ...

 

weiterlesen . . .